Gottesdienst, Einzug der Fahrer und Reiter mit den Ehrengästen auf dem Marktplatz, Pferdeauftrieb und Bewertung – diese Programmpunkte sind am Josefitag, 19. März, ebenso fix wie die Gewerberoas bei den Wirtschaftstreibenden und die Verlosung wertvoller Preise.

Sonderpostamt auf dem Marktplatz


Im Sonderpostamt auf dem Marktplatz, bei dem die Postkutsche wieder vorfuhr, gab es die Jubiläums-Sondermarke samt Kuvert und Sonderstempel zum 25. Josefimarkt zu erwerben. Soweit zum Montagsprogramm. Doch bereits einen Tag zuvor, am Sonntag, 18. März, durften sich alle Pferdefreunde auf einen besonderen optischen Leckerbissen freuen:

Pferderassen-Vorstellung


Ab 14 Uhr präsentierten die Mitglieder des Vereins Mühlviertler Pferdezucht verschiedene Pferderassen wie Noriker, Haflinger, Warmblut, Freiberger, Huzulen und Isländer. „Es waren auch etliche Fohlen dabei, denn der erste Nachwuchs hat sich heuer schon eingestellt“, versprach Franz Lumetsberger, Obmann der Mühlviertler Pferdezüchter. Insgesamt war der Verein mit rund 20 Pferden auf dem Königswiesener Marktplatz präsent .

Holzrücken mit Noriker „Ferdl“


Im Showprogramm ist eine Holzrücken-Vorführung mit Bruno Nigsch geplant. Nach dem Bieranstich – das Freibier-Fass wird natürlich wieder mit dem originalgetreuen Bierwagen kutschiert – gibt es für die Besucher die Gelegenheit zum Kutschenfahren. Die Marktplatz-Wirte laden zum Abschluss des Sonntagsprogramms zur Wirtshausroas ein.